1990 - 1999

1990 - 1991

Die Mannschaft konnte wieder gezielt verstärkt werden. Namentlich wollen wir hier nur Marco Classen erwähnen, der vom SV Schiefbahn kam, seine Ursprünge aber in Erfttal hatte. Er war über mehrere Jahre der herausragende Torschütze unseres Vereins. Die Hinrunde beendeten wir ohne Niederlage mit nur 3 Punktverlusten als Herbstmeister. Das letzte Saisonspiel war ein reines Endspiel. Mit 2 Punkten Vorsprung mussten wir beim VfR Neuss II antreten. Ein Remis hätte gereicht. In einem nervösen und hektischen Spiel, in dem wir nicht die richtige Linie fanden, waren wir jedoch mit 1:3 unterlegen und der Aufstieg war dahin. Das Spiel fand vor ca. 800 Zuschauern statt. Ein Höhepunkt war auch die Hallenkreismeisterschaft im Januar 1991, bei der man den 2. Platz erreichte. Kreisliga A - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 3. Platz.

 

Trainer Joachim Fuchs - Th. Becker - Fr. Blatzheim - M. Classen - H.J. Cremer - O. Fink - V. Frank - W. Giesen - M. Graef - W. Hamacher - P. Joosten - R. Lange - R. Ott - H. Rongen - H. Seekricher - V. Trippel

 

Die 2. Mannschaft schaffte unter dem Trainer Hans Schönen den Aufstieg in die Kreisliga B

 

Heiner Wolf - Stephan Hommes - Siegfried Ameln - Jörg Groß - Andreas Kauth - Johannes Niehsen - Thomas Becker - Peter Adolffs - Thomas Zöllkau - Olaf Schulz - Ralf Flock - Dietmar Longerich - Michael Bonnemaier - Andreas Weinforth - Michael Graef - Jürgen Schulz


1991 - 1992

Beeinflusst durch die Enttäuschung zum Abschluss der letzten Saison gab es einige Abgänge, darunter Marco Classen, den es zum SC Kapellen zog. Einige Neuzugänge sollten die Abgänge kompensieren. Das Ziel hieß, wieder vorne mitzuspielen. Kreisliga A - Tabellenstand nach dem letzten Spieltag 3. Platz. Die Meisterschaft ging an die SG Kaarst.

 

Trainer Joachim Fuchs - P. Adolfs - Guido Bertz - Fr. Blatzheim - M. Dutine - O. Fink - V. Frank - W. Giesen - R. Glasmacher - St. Hommes - P. Joosten - A. Korte - R. Lange - Joh. Nießen - R. Ott - H. Rongen - M. Rulff - D. Schünemann - H. Seekircher - Chr. Terjung - V. Trippel


1992 - 1993

Der souveränste Aufstieg in der Vereinsgeschichte gelang. Im Laufe der letzten Jahre hatte der Trainer Joachim Fuchs kontinuierlich eine Mannschaft geformt, die Qualität und Charakter hatte, wie es zuletzt in den 60er und 70er Jahren vorzufinden war. Die Überlegenheit des Teams ist daran zu erkennen, dass die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse bereits 4 Spieltage vor Saisonende feststand. 8 Punkte betrug der Vorsprung am Saisonende vor dem Zweiten SUS Gohr. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die 2. Mannschaft in der Kreisliga B lang Zeit um den Aufstieg mitspielte und schlussendlich den 3. Platz erreichte. In der stark besetzen Gruppe gelang dem VfR Büttgen der Aufstieg.

1992Volker Trippel - Andreas Berger - Ralf Karbowiak - Marco Classen - Herbert Rongen - Frank Blatzheim - Christian Terjung - Volker Frank - Piet Joosten - Varol Besikoglu - Oliver Fink - Guido Bertz - Reiner Ott - Ralf Lange - Andreas Korte - Hans-Jürgen Cremer - Michael Aldenhoven

 

Zum Abschluss der Saison fand am 10.06.1993 im Rahmen der Sportwoche ein Spiel unter dem Motto "Fußballer gegen Rassenhass und Ausländerfeindlichkeit" statt. Etwa 400 Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel zwischen einer Auswahl der besten Neusser Fußballer mit ausländischem Pass und dem SC Grimlinghausen. Friedhelm Funkel (zu der Zeit Trainer von Bayer Uerdingen) und Horst Heldt (zu der Zeit Spieler vom 1. FC Köln) waren zu Gast und erfüllten viele Autogrammwünsche. Die NGZ berichtete über das Ereignis am 12.06.1993.

1993


1993 - 1994

Nach 7 Jahren Kreisliga A spielten wir wieder in der Bezirksliga. Der Meisterschaftskader blieb komplett zusammen und wurde noch durch Bogdan Matyasik von Gornik Hindenburg verstärkt.

Bezirksliga - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 12. Platz.

 

Trainer Joachim Fuchs - Volker Trippel - Andreas Berger - Ralf Karbowiak - Marco Classen - Herbert Rongen - Frank Blatzheim - Christian Terjung - Volker Frank - Piet Joosten - Varol Besikoglu - Oliver Fink - Guido Bertz - Reiner Ott - Ralf Lange - Andreas Korte - Hans-Jürgen Cremer - Michael Aldenhoven - Bogdan Matyasik


1994 - 1995

Etliche Ab- und Zugänge veränderten das Gesicht des Kaders. Volker Frank zog es z.B. zur SG Kaarst. Prominenteste Neuzugänge waren Oliver Kemper (Preußen Münster) und Ralf Criens (VfR Neuss). Bei Oliver Kemper half der Zufall mit. Beim Jogging auf dem Erftdamm gefiel ihm unsere Sportanlage so gut, dass er nicht widerstehen konnte und sich dem Verein anschloss. Ein kurzfristiges Arrangement gab auch der Ex-Profi von Bayer Uerdingen Horst Feilzer. Insgesamt war der Kader aber doch zu dünn besetzt, so dass die Saison ziemlich durchwachsen verlief. Bezirksliga - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 8. Platz.

 

Trainer Joachim Fuchs - M. Aldenhoven - G. Bertz - I. Besikoglu - V. Besikoglu - Fr. Blatzheim - M. Classen - R. Criens - H. Feilzer - O. Fink - P. Joosten - O. Kemper - G. Kir - R. Lange - B. Matyasik - R. Ott - Chr. Rapp - H. Rongen - Th. Schneider - V. Trippel - Ian Wadsworth


1995 - 1996

Alle Spitzenmannschaften wurden geschlagen. Allerdings ließen wir die Punkte bei so genannten schwächeren Gegnern liegen, so dass ein noch besseres Abschneiden ausblieb. Bezirksliga - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 5. Platz.

 

Trainer Joachim Fuchs - M. Aldenhoven - V. Besikoglu - Fr. Blatzheim - M. Classen - O. Fink - M. Gräf - O. Kemper - A. Korte - R. Lange - B. Matyasik - J. Nagel - S. Nilgen - R. Ott - M. Päfgen - H. Rongen - Ron Müller-Sand - M. Schmitz - T. Stens - V. Trippel - C. Westphal - Chr. Wiertz


1996 - 1997

Die plötzliche und unerwartete Entscheidung von Trainer Joachim Fuchs, nach 9 Jahren seine Trainertätigkeit zu beenden, sorgte im Verein für unruhige Wochen. Auf der Suche nach einem Nachfolgetrainer wurden wir in Ralf Beckers zunächst schnell fündig. Als sich jedoch abzeichnete, dass mit Joachim Fuchs eine ganze Reihe von Spielern auf und davon gehen würden, machte Ralf Beckers einen Rückzieher. Durch den Spieler Michael Graef konnten dann Kontakte zu Conny Eickels, ehemaliger Profispieler in der 1. und 2. Bundesliga, geknüpft werden. Conny Eickels übernahm schließlich das schwierige Traineramt und die Aufgabe, für die Bezirksligasaison wieder eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. In der Bezirksliga überleben konnte nur das Ziel nach dem Umbruch sein. Es war eine schwer lösbare Situation, die wir mit etwas Glück überstanden. Bezirksliga - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 8. Platz, aber nur 1 Punkt vor einem Abstiegsplatz.

 

Trainer Conny Eickels - M. Aldenhoven - Fr. Amoruso - Fr. Blatzheim - R. Breuer - O. Fink - M. Floer - T. Fourberg - M. Gräf - O. Kemper - M. Kessler - J. Kratz - R. Lange - J. Nagel - M. Nawrath - Joh. Niehsen - Z. Orhan - R. Ott - O. Platte - H. Rongen - H. Wolf - R. Zentek

 

Im Februar 1997 konnte mit Conny Schneider nach mehr als einem Jahrzehnt Wartezeit endlich wieder ein Nachwuchsspieler aus dem Verein eingesetzt werden.


1997 - 1998

Mit vielen Neuzugängen, zum Teil aus dem Düsseldorfer Raum und den Jugendspielern glaubten wir, etwas beruhigter in die Saison gehen zu können. Der Start misslang deutlich. Ende Oktober trat der Trainer Conny Eickels von seinem Amt zurück. Sigi Ameln, bisher Trainer der 2. Mannschaft und Eigengewächs des SCG, nahm die neue Aufgabe gern an. Der Abstieg konnte jedoch nicht mehr verhindert werden. Bezirksklasse - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 16. Platz.

 

Trainer Sigi Ameln - M. Aldenhoven - M. Bieber - P. Breitmar - R. Breuer - M. Dirk - A. Dziekonski - O. Furchner - Th. Heister - St. Hommes - A. Hrsto - D. Jochmann - M. Kessler - J. Kratz - J. Nagel - Joh. Niehsen - Z. Orhan - R. Ott - H. Rongen - J. Schätzing - C. Schneider - M. Stadler - M. Talbi - R. Zentek


1998 - 1999

Der Trend zur Verjüngung der Mannschaft mit aus dem Jugendbereich entwachsenen Spielern war zwangsläufig notwendig und wurde eingeleitet. Kreisliga A - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 9. Platz.

 

Trainer Sigi Ameln - V. Besikoglu - M. Bieber - M. Breitmar -P. Breitmar - R. Breuer - G. Hamacher - T. Heinrichs - Th. Hermsen - St. Hommes - D. Jochmann - M. Kessler - A. Möller - M. Nawrath - X. Orhan - R. Ott - O. Platte - H. Rongen - J. Schätzing - C. Schneider - M. Stadler - R. Zentek


1999

Der ehemalige Jugendnationalspieler Thomas Hebben, aus der SCG-Jugend stammend, der verletzungsbedingt eigentlich seine Karriere bereits beendet hatte, konnte für uns reaktiviert werden. Seine vorherigen Stationen waren Borussia Mönchengladbach, VfR Neuss und der FC Zons. Christan Trappen aus der A.-Jgd. kam mit einer Sonderspielberechtigung zu seinen ersten Einsätzen im Seniorenbereich. Kreisliga A - Tabellenstand nach Abschluss der Saison 6. Platz.

 

Trainer Sigi Ameln - V. Besikoglu - M. Bieber - P. Breitmar - R. Breuer - Th. Hebben - T. Heinrich - D. Jochmann - Mario Meenen - A. Möller - Z. Orhan - Andreas Ott - Rainer Ott - H. Rongen - S. Rüttgers - J. Schätzing - C. Schneider - A. Sevin - S. Zietek